Transforming Productivity
David Goliath Banner

Wie David Goliath aus dem Konzept bringt

Wenn Sie ein kleines Unternehmen sind, bedeutet dies nicht automatisch, dass Sie Ihr Licht unter den Scheffel stellen müssen, wenn es darum geht, neue Wege zu beschreiten, um sich einen Wettbewerbsvorsprung zu verschaffen.

Zu Ihren größten Vorteilen gegenüber größeren Wettbewerbern gehört sicher, dass Sie Veränderungen weitestgehend unbeobachtet herbeiführen können. In einem großen Unternehmen eine echte Transformation zu bewirken, kann sich als sehr langwierig erweisen. Wenn Sie jedoch schlanker und wendiger sind, können Sie neue Prozesse und Technologien schneller einführen, und dies hilft Ihnen schließlich dabei, größere Konkurrenten auszubooten.

Im Folgenden sind einige der Möglichkeiten beschrieben, wie Sie die gewünschten Kundenzielgruppen erreichen und zugleich durch innovative Technologien die Konkurrenz auf die Plätze verweisen.

Nutzen Sie neue Entwicklungen zu Ihrem Vorteil.

Jedes Produkt muss weiterentwickelt werden. Für kleine Unternehmen ist es daher wichtig, etwas Neuartiges zu entdecken, bei dem die etablierten Unternehmen keinen natürlichen Vorteil besitzen. Als ein gutes Beispiel dafür wurde im Buch The Innovators Dilemma von Clayton M. Christensen die Entwicklung von Stahlwerken beschrieben.

In diesem Buch erörtert Christensen, auf welche Bereiche sich kleinere Stahlwerke konzentrierten und bei welchen Produkten sie Kosten sparten – Produkte, mit denen die großen Player nicht ausreichend Profit machen konnten. Letztere waren umso glückloser, weil es ihnen ihre Margen nicht erlaubten, zurückzuschlagen – mit der Folge, dass ihnen nichts anderes übrig bliebt, als den Markt für diese Produkte den kleinen Stahlwerken zu überlassen. Und diesen gelang das Gleiche dann mit weiteren Produkten.

Personalisierung ist eine wichtige Methode, um sich gegenüber der Konkurrenz abzuheben.

Bei den großen Unternehmen zählen nur die Skaleneffekte. Sie können es sich nicht leisten, auf jeden Kunden mit speziellen Angeboten einzugehen. Kleine Firmen können das aber. Werden Kunden maßgeschneiderte Merkmale, Preise oder Dienstleistungen angeboten, fühlen sie sich umsorgt. Und so können kleine Unternehmen ihren Umsatz steigern, ohne viel Geld auszugeben oder wertvolle, begrenzte Ressourcen aufzuwenden.

Ein tolles Beispiel ist hier das in Atlanta in den USA ansässige Unternehmen Scuf Gaming. Dieses Unternehmen stellt konfigurierbare Videospielcontroller in einem Markt her, den sich die großen Hersteller von Spielhardware eigentlich schon unter sich aufgeteilt haben. Scuf bietet eine Möglichkeit, den Controller nicht nur zu personalisieren, sondern auch der Preis ist maßgeschneidert. Überdies bietet es Partnerprogramme sowie Rabatte und Nachlässe in einer Branche, in der die Preise üblicherweise fix sind.

Stets ganz oben

Rüsten Sie Ihre Software bzw. Ihren Service für das Online-Shopping auf, denn eine einfache „Jetzt kaufen“-Schaltfläche reicht nicht mehr aus. Was Sie benötigen, sind Live-Chats, intelligente Empfehlungen (nach Art des Abschnitts „Welche Artikel andere Kunden kaufen“ von Amazon) sowie weitere Tools, um Ihre Kunden auf Ihrer Seite zu halten und das Wissen über ihr Verhalten zu speichern, damit Sie mehr über Ihre Kunden erfahren und so ihr Einkaufserlebnis optimieren können.

Etwas Wichtiges, das wir nicht vergessen sollten, ist die Tatsache, dass sich Know-how immer bezahlt macht.

Wenn Sie also etwas besser wissen als alle anderen, können Sie sich dafür bezahlen lassen, dass sie es anderen bequemer machen. Man denke nur an Unternehmen wie Uber oder Tinder. Heute scheint es schon revolutionär zu sein, bürokratische Vorgänge zu minimieren und ähnliche Hindernisse zu beseitigen, es gilt aber eigentlich für fast alles.

Vor allem eines muss es sein: einfach.

Manchmal reicht es schon, ein System zu entwickeln, das mit einem einzigen Tastendruck funktioniert, um die Konkurrenz zu schlagen. Viele größere Unternehmen haben tendenziell mehrere Produktlinien und betreiben komplexe Bestellsysteme und auch der Kundendienst ist suboptimal.

Nehmen wir nun als Beispiel das Unternehmen Filthy Casual. Dies ist eine neue Bekleidungsmarke, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Das kleine Unternehmen stellt ausschließlich T-Shirts her und betreibt eine einfache Website, auf der nur wenige T-Shirt-Designs angeboten werden und das auch nur für eine bestimmte Zeit. Dieser Ansatz kreiert eine limitierte Nachfrage für bestimmte Designs, was die Gemein- und Lagerkosten für das Unternehmen minimiert. So konnte es sich einen wachsenden Kundenkreis aufbauen, der dann mit den limitierten Designs handelt.

Manchmal ist weniger mehr. Indem Sie die Abläufe für die Kunden vereinfachen, können Sie Lifetime Value schaffen und auch bessere Kundenbeziehungen aufbauen.

Sich von den größeren Unternehmen abzuheben, heißt nicht gleich, dass man mit teuren Prozessen und Technologien zum Mond reisen muss. Revolutionär zu sein, kann eine Bindung zu den Kunden herstellen, die die Großen nicht anbieten können. Wenn Sie das Kundenerlebnis personalisieren, Ihre Branche gut kennen und komplexe Prozesse einfacher und bequemer gestalten, sind Sie gut gerüstet, um die Riesen zu bezwingen, die sich Ihnen in den Weg stellen.