Making Vision Stick Banner
 

So bleiben Visionen im Kopf: überzeugen Sie Ihr Team von großen Ideen

Eine der größten Herausforderungen für jeden Firmenchef ist die Frage, wie er für die Mission und Ziele seines Unternehmens grenzenlose Unterstützung erhält.

 

Mit anderen Worten: Wie macht ein Chef aus seinen Mitarbeitern, die nach Stechuhr arbeiten, echte Stammesführer, die die Kriegstrommeln anstimmen?

Sie glauben, Ihr Unternehmen ist zu langweilig, um kultähnlich eine Anhängerschaft hinter sich zu scharen? Von wegen. Hier sind fünf Schritte, die Ihnen dabei helfen, Ihrem Team großartige Ideen vorzustellen und zu verkaufen.

1. KOMMUNIZIEREN SIE KEINE IDEEN, SONDERN VERMITTELN SIE EINE VISION

Eine Vision wird üblicherweise als Vorstellung einer Idee missverstanden. Ideen sind das, was Menschen haben, wenn sie eine Party steigen lassen möchten. Eine Vision ist aber grundlegender Bestandteil einer Bewegung. Andy Stanley formuliert es so: „Eine Vision ist das, was sein könnte und sein sollte.“

Visionen und Ideen sind nicht das Gleiche. Ideen münden in Abgabefristen und Aufgabenlisten. Visionen produzieren Leidenschaft, Engagement und einen Glauben daran, wie die Dinge sein sollten. Wie sagte der Führungsexperte Simon Sinek: „Sie können andere dann zum Handeln inspirieren, wenn diese glauben, was Sie glauben.“

Wie sorgen Sie dafür, dass Sie eine Vision vermitteln und nicht nur eine Idee?

2. DEFINIEREN SIE EINEN FEIND

Eine Idee existiert isoliert für sich, aber eine Vision ist ein gemeinsamer Kampf. Wenn Ihr Team keinerlei Passion für die Vision Ihres Unternehmens zeigt, liegt dies daran, dass es sich nicht als Teil eines wichtigen Kampfes sieht. Legen Sie einen Feind fest, gegen den es zu kämpfen gilt. Besser noch: mehrere Feinde.

Einer der vielen Feinde, gegen die unser Unternehmen (wir entwickeln Software für Events und Fundraising) kämpft, ist die Tatsache, dass man ein Kennwort benötigt, bevor man sich registrieren oder etwas spenden kann. Wir sind überzeugt, dass niemand auf der Welt ein weiteres Kennwort will. Andere Feinde sind Nullachtfünfzehn-Vorlagen, Einrichtungsgebühren, Verträge und ein katastrophaler Kundenservice. Unser ganzes Team ist erpicht darauf, alle diese Feinde zu besiegen.
Ein Feind erklärt, warum Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung so oder so ist. Der Feind Ihres Unternehmens könnte ein Branchentrend, ein Funktionsmerkmal, ein Wettbewerber oder einfach der Status quo sein. Sprechen Sie diese Feinde deutlich aus und erklären Sie ihnen den Krieg.

3. PERSONIFIZIEREN SIE DEN KAMPF INNERHALB DES TEAMS

Nachdem Sie den Feind ausgemacht haben, machen Sie klar, welche Rolle jede Abteilung in dem Kampf gegen diesen Feind einnimmt. Ein Kundendienstmitarbeiter beantwortet keine E-Mails, er hat die Aufgabe, mit dem Paradigma eines schlechten Supports aufzuräumen. Ein Entwickler schreibt keine Codezeilen, sondern eröffnet Kunden, die bisher auf manuelle Prozesse beschränkt waren, neue Möglichkeiten. Wenn Sie die Rolle Ihres Teams in diesem Kampf neu formulieren, geben Sie den Stellenbeschreibungen der einzelnen Mitglieder wirklich Sinn.

4. SEIEN SIE AKTIV UND ENTWICKELN SIE DYNAMIK

Keine Vision lässt sich durch Passivität verwirklichen. Wenn Sie eine gemeinsame Vision haben, muss es auch eine klare Ausrichtung geben. Vision ist ansteckend, wenn alle aktiv sind und ihre Ideen einbringen. Tun Sie also etwas: Ändern Sie den Text auf Ihrer Website oder Ihre Werbeslogans, fügen Sie neue Funktionen hinzu oder nehmen Sie welche weg. Wenn Sie aktiv werden, bringen Sie Ihre Vision voran, bis sie in die DNA Ihres Teams übergeht. Zeigen Sie sich entschlossen und wagemutig, trotz aller Widrigkeiten bei Ihrem neu entdeckten Kampf.

5. WIEDERHOLEN SIE DIE VISION REGELMÄSSIG

Sie können nicht erwarten, dass sich eine Vision durchsetzt, wenn sie nur einmal angekündigt wurde. Zeigen Sie Begeisterung für die Vision und machen Sie sie zum Teil Ihrer Unternehmenskultur. Verkünden Sie sie auf Wänden, T-Shirts und immer dann, wenn Ihr Unternehmen Entscheidungen trifft. Wenn Sie Ihre Vision häufig kommunizieren, geht sie in Fleisch und Blut Ihres Teams über. Und wenn Ihr Team Ihre Vision von selbst wiederholt, haben Sie alle Voraussetzungen für eine Neugeburt Ihres Unternehmens geschaffen.

Das Endergebnis dieser Vision ist ein Team, das sich persönlich für den Erfolg Ihres Produkts bzw. Ihrer Dienstleistung einsetzt. Einige unserer Teammitglieder übertreffen unsere Erwartungen, weil sie sich mit Überzeugung unserem Kampf angeschlossen haben. Aus jedem Sieg erlangen sie persönliche Zufriedenheit. Und wenn wir scheitern, nehmen sie es auch persönlich. Diese Art von Gefolgschaft lässt sich nur durch eine Vision erreichen, die verinnerlicht wird.

 

Thumbnail